Konzertempfehlung: woschdog @ RadioKulturhaus

(c) Marcel Köhler

Woschdog spielen am Montag, dem 19. September im ORF RadioKulturhaus, erstmals mit Cellist Lukas Lauermann als fixes Mitglied.

woschdog sind: Ingrid Lang (Gesang), Karl Stirner (Zither), Sebastian Seidl (Synth), Lukas Lauermann (amplified Cello) und Johannes Wakolbinger (Schlagzeug)

Sie spielen eine Mischung aus Downtempo/Jazz/Blues/Elektronik Musik oder auch poetischer Wiener Trip-Hop. Eine ganz eigene Musik, in der die Wiener Schatten den Saiten entklingen. Schattsaitig und an den Rändern der Realität.

Was entsteht ist eine Musik, die ähnlich wie im Sartre Werk La Nausée, transzendiert, klanglich einen Blick hinter das Gegenständliche wirft, und emotional berührt – etwas, das in dieser Form wie man so schön sagt, nur die Musik kann.

Lukas Lauermann ist seit August 2022 fixes Mitglied von woschdog. Er wird dem woschdog Sound mit seinem Cello zusätzliche Schwingung und weitere Melodielinien verleihen.

Auch Portishead notierten am Third Album ein Cello in ihrem Sound und Booklet. Passt also sicher wunderbar dazu. Man kennt ihn von legendären, musiklebensbegleitenden Bands wie A Life, a Song, a Cigarette und von seinen Solo-Alben.

Auf dem Solo Album „How I Remember Now I Remember How“ evoziert Lauermanns Cello-Spiel die Wogen auf denen tapfere Segler mit den Stürmen ringen (sterile pression 6). Die Musik auf „How I Remember Now I Remember How“ ist in dieser Hinsicht beides: vielwagend und kielhabend. Immer strebend nach der künstlerischen Uferlosigkeit.

Lukas Lauermann
Cellist Lukas Lauermann

 

 

Tickets für woschdog im RadioKulturhaus:

Tickets Radiokulturhaus

Klangskizzerei Newsletter

Klangskizzerei - der skizzerische Musikblog.

I agree to have my personal information transfered to MailChimp ( more information )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.